Menü: Stammdaten > Artikelstamm > Tabellenansicht

Sie sind hier:  Menü: Stammdaten > Artikelstamm >

Tabellenansicht

Dieses Thema drucken Vorheriges ThemaZurück zur ThemenübersichtNächstes Thema
Versteckte Inhalte einblenden/ausblenden

Beschreibung

Beim Aufruf des Artikelstamms erscheint zunächst die hier beschriebene Tabellenansicht der Artikel.

Von hier aus können vorhandene Artikel selektiert und zur Bearbeitung geöffnet, oder neue Artikel angelegt werden.
Zunächst werden automatisch die Artikel der ersten vorhandenen Warengruppe angezeigt.
In den eigenen Benutzereinstellungen kann sich jeder Benutzer eine eigene Start- Warengruppe definieren, diese wird dann beim Öffnen des Artikelstamms sofort angezeigt.

 

Screenshot
stammdaten_01_artikel
 

 

Funktionen

Über die Buttons in der Werkzeugleiste können folgende Funktionen aufgerufen werden:

 

Funktion

Beschreibung

 

button_hilfe

Hilfe

Aufruf dieser Hilfe

F1

button_suche

Suchen

Öffnet ein Suchfenster

F2

button_oeffnen

Öffnen

Öffnet einen markierten Artikel zur Bearbeitung

F4

button_neuanlegen

Neu

Öffnet den Artikeldialog zur Eingabe eines neuen Artikels

F3

button_wandeln

Wandeln

Erstellung eines neuen Artikels mit gleichem Inhalt wie der markierte Artikel

F7

button_loeschen

Löschen

Löscht einen oder mehrere markierte Artikel

 

button_statistik

Statistik

Aufruf einer Artikelstatistik

 

button_neuertermin

Termin

Eingabe eines neuen Termins für den markierten Artikel

 

button_bestandskorrektur

Bestandskorrektur

Eingabe einer Bestandskorrektur

 

button_lagerumbuchung

Lagerumbuchung

Eingabe einer Lagerumbuchung

 

button_drucken

Druck Artikelliste

Druck einer Artikelliste

F11

button_etikettendruck

Druck Etiketten

Druck von Artikeletiketten für einen markierten Artikel

 

button_zwischenablage

Zwischenablage

Kopiert den Artikelcode des markierten Artikels in die Zwischenablage

 

button_shopupload

Artikel sofort in den Webshop übertragen

Die gerade markierten Artikel werden in einen Webshop hochgeladen

 

button_selektionsmerker

Selektionsmerker setzen

Die gerade markierten Artikel werden mit dem Selektionsmerker für die Massenänderung vorgemerkt. In der Massenänderung (und an einigen weiteren Stellen) können die so markierten Artikel dann über den Selektionsmerker selektiert werden.

 

button_zuruecksetzen

Anzeige Reset

Bringt die Anzeige in Grundstellung wie beim öffnen des Artikelstamms

F5

button_aktualisieren

Anzeige Refresh

Füllt die Anzeige bei unveränderter Selektion mit aktuellen Daten

 

button_bestaetigen

OK

Fenster schließen

F12

Hier finden Sie eine Übersicht aller Schaltflächen und deren Funktionen die im MERCATOR verwendet werden.

 

Sonderfunktionen

 

Funktion

Beschreibung


Stücklistenelemente selektieren

Die Stücklistenelemente des markierten Artikels werden angezeigt


Variantenkinder selektieren

Die Variantenkinder des markierten Artikels werden angezeigt


Anzeige der Preise in Fremdwährungen

Anzeige der Verkaufspreise eines markierten Artikels in Fremdwährungen


Übersetzungen

Anzeige und Änderung von Übersetzungen für den markierten Artikel


Variantengenerator

Aufruf des Variantengenerators


Shopdaten auf andere(n) Artikel übertragen

Funktion zum Übertragen der Shopdaten (wählbar) auf einen oder mehrere andere Artikel


Stücklisten- Editor

Öffnet ein zusätzliches Fenster zur komfortablen Stücklistenbearbeitung


Massenprüfung Artikel

Öffnet die Maske für die Massenprüfung von Artikeln


Massenänderung Artikel

Öffnet die Maske für die Massenänderung von Artikeln


Massenlöschung Artikel

Öffnet die Maske für die Massenlöschung von Artikeln


Lagerbestände ein-/ausblenden

Blendet die Lagerbestände von bis zu 5 bestimmten Lagern ein.

Welche Lager angezeigt werden sollen kann in der Lagerverwaltung eingestellt werden (Feld "Bestandsanzeige").


Artikel mit kritischem Bestand markieren (linear)

Alle Artikel kritischen Beständen mit dem Selektionsmerker markiert.

Der kritische Bestand wird so festgestellt:

freier Bestand + bestellte Menge + externe Produktionsaufträge < Durchschnittsverbrauch (linear) * Lieferzeit / 30

Hinweis: Vorrangig wird versucht die Lieferzeit aus den Einkaufsdaten des Artikels für den aktiven Lieferanten zu beziehen. Falls dort keine Lieferzeit hinterlegt ist wird die im Lieferantenstamm hinterlegte allgemeine Lieferzeit des aktiven Lieferanten verwendet.

Der Durchschnittsverbrauch muss vorher mit der Funktion "Dienste/Durchschnittsverbräuche berechnen" berechnet werden.


Artikel mit kritischem Bestand markieren (gewichtet)

Alle Artikel kritischen Beständen mit dem Selektionsmerker markiert.

Der kritische Bestand wird so festgestellt:

freier Bestand + bestellte Menge + externe Produktionsaufträge < Durchschnittsverbrauch (gewichtet) * Lieferzeit / 30

Hinweis: Vorrangig wird versucht die Lieferzeit aus den Einkaufsdaten des Artikels für den aktiven Lieferanten zu beziehen. Falls dort keine Lieferzeit hinterlegt ist wird die im Lieferantenstamm hinterlegte allgemeine Lieferzeit des aktiven Lieferanten verwendet.

Der Durchschnittsverbrauch muss vorher mit der Funktion "Dienste/Durchschnittsverbräuche berechnen" berechnet werden.


Amazon Aufschließung

Mehrere markierte Artikel können mit dieser Funktion (über die EAN) auf bereits bei Amazon vorhandene Artikel aufgeschlossen werden

 

Selektion

Warengruppe

Selektion nach Warengruppe

Artikelgruppe

Selektion nach Artikelgruppe

Suchbegriff

Selektion mit Suchbegriff (ausführliche Beschreibung siehe unten)

Lieferant

Selektion nach Lieferant
(Hinweis: Falls in den Systemeinstellungen die Anzeige der lieferantenbezogenen Bestellnummern aktiviert ist wird die Anzeige dadurch verlangsamt)

aktiv

Selektion nach aktivem Lieferanten

Merkmal

Selektion nach Merkmal

Anzeige

Selektion nach aktiven, passiven oder allen Artikeln

Artikelart

Selektion nach Artikelart: alle, Handel, Produktion, Material, Online aktiv/aus,

Selektionsmerker (aus Artikel- Massenänderung oder Preiskalkulation),

Amazon aktiv, eBay aktiv

Bestand

Selektion nach Bestand

 

Selektion über den Suchbegriff

Die Suche über den Suchbegriff ist die intuitivste und am häufigsten genutzte Methode um bestimmte Artikel zu finden.

Der eingegebene Suchbegriff wird in folgenden Datenfeldern gefunden: Artikelcode, Artikelbezeichnung, EAN- Code, Zollwarennummer, Herstellernummer und Hauptlagerort.

Die Felder müssen dabei nicht genau übereinstimmen, es reicht wenn der eingegebene Suchbegriff irgendwo im Feld enthalten ist.

Groß- und Kleinschreibung werden ignoriert, außer bei deutschen Umlauten. Diese müssen genau übereinstimmend eingegeben werden.

In der Grundeinstellung wird nach jedem eingegebenen Buchstaben eine Suche durchgeführt und die gefundenen Artikel angezeigt.

Da die Suche nach 1 oder zwei Zeichen keinen großen Sinn macht kann in den Systemeinstellungen (Register "Zusatz") festgelegt werden ab dem wievielten Zeichen die Suche beginnen soll.

Bei sehr großen Datenbeständen und vielen gleichzeitigen Benutzern kann die Suche nach jedem Tastendruck die Datenbank sehr stark belasten und das System verlangsamen.

Daher kann in den Systemeinstellungen auch eingestellt werden daß die Suche nicht bei jedem Tastendruck, sondern erst beim verlassen des Feldes oder bei Eingabe der ENTER Taste ausgelöst werden soll.

Um die Suche bei extrem großen Datenbeständen mit mehreren hunderttausend Artikeln zu beschleunigen kann auch festgelegt werden daß die Suche nur auf das Feld Artikelcode zugreifen soll.

 

Mit bestimmten Sonderzeichen kann die Suche noch etwas genauer gesteuert werden.

Wenn als erstes Zeichen ein "=" eingegeben wird, dann wird nur der Artikel mit genau gleichem Artikelcode gefunden.

Mit dem Zeichen "&" kann eine UND verknüpfte Suche nach zwei Suchbegriffen durchgeführt werden.

Die Eingabe "tisch&120" zeigt z.B. alle Artikel in denen gleichzeitig das Wort "Tisch" und die Zahl "120" vorkommt.

Mit dem Zeichen "#" wird die Suche nach Artikeln einer bestimmten Webshop- Kategorie eingeleitet.

Die Eingabe "#1010" findet alle Artikel die der Webshop- Kategorie mit dem Kennzeichen "1010" zugeordnet sind.

Mit dem Zeichen ">" wird die Suche nach Artikeln mit einer bestimmten Lieferanten- Bestellnummer eingeleitet.

Es werden alle Artikel angezeigt, die die rechts vom ">" eingegebene Zeichenfolge als Bestellnummer bei irgendeinem Lieferanten eingetragen haben.

 

Um eine völlig freie Selektion mit Zugriff auf alle Datenfelder der Artikeltabelle zu ermöglichen ist auch die direkte Eingabe einer SQL- Bedingung möglich.

Dazu muß die Bedingung als gültiger SQL- Ausdruck in geschweiften Klammern eingegeben werden (z.B. {bestandsfg=0} um alle Artikel mit ausgeschalteter Bestandsführung zu selektieren).

Um diese Methode nutzen zu können muß man zunächst einmal die Namen der Datenfelder in der Artikeltabelle und deren Datentyp kennen.

Unter /Datei/Datenbereinigung gibt es auf der Registerkarte "Struktur" einen Button "Datenbankstruktur drucken".

Aus dieser Liste können die Feldnamen (Spalte "Feldname") und die Datentypen (Spalte "Feldtyp") entnommen werden.

Für Zahlenfelder (Datentypen INTEGER, SMALLINT und DECIMAL) sind z.B. folgende Bedingungen möglich:

{online=1} Selektion aller Artikel die als Onlineartikel markiert sind

{vk1<100} Selektion aller Artikel bei denen der Verkaufspreis für Preisgruppe 1 unter 100 Euro liegt

{zoll_nr is null} Selektion aller Artikel bei denen keine Zollwarennummer eingetragen ist

Für Stringfelder (Datentypen CHAR, VARCHAR und LONGVAR) sind z.B folgende Abfragen möglich:

{einheit="Stück"} Selektiert Artikel mit der Einheit "Stück"

{werkstoff like "Holz%"} Selektiert Artikel bei denen der Werkstoff mit "Holz" beginnt

{ursprungsland like "%land%"} Selektiert Artikel bei denen das Feld "ursprungsland" irgendwo den Text "land" enthält

{bildname is null} Selektiert alle Artikel die noch kein Bild1 für den Webshop hinterlegt haben

Man kann aber auch verknüpfte Tabellen in die Suche einbeziehen.

So werden z.B. alle Artikel mit hinterlegten Staffelpreisen selektiert:

{exists (select * from sysadm.staffelpreise where artikel = artikel.artcode)}

So werden alle Artikel mit einem bestimmten Webshop- Attribut selektiert:

{exists (select * from sysadm.art_shopattrib where verweis = artikel.artcode and inhalt = "Attribut")}
Hinweis: Wenn ein SQL Suchbegriff verwendet wird sind alle anderen Selektionsmöglichkeiten unwirksam.

 

Beispiele für die Artikelselektion mit SQL

Suchbegriff

selektierte Artikel

{online=1}

alle Online- Artikel

{vk1<100}

alle Artikel mit VK1 kleiner als 100 Euro

{hersteller=12345}

alle Artikel mit Hersteller Nr. 12345

{zoll_nr is null}

alle Artikel ohne Zollwarennummer

{einheit="Stück"}

alle Artikel mit Mengeneinheit = "Stück"

{werkstoff like "Holz%"}

alle Artikel bei denen der Werkstoff mit "Holz" anfängt

{ursprungsland like "%land%"}

alle Artikel bei denen irgendwo im Ursprungsland die Zeichenkette "land" enthalten ist

{bildname is null}

alle Artikel bei denen kein Artikelbild 1 hinterlegt ist

{exists (select * from sysadm.staffelpreise where artikel = artikel.artcode)}

alle Artikel mit hinterlegten Staffelpreisen

{exists (select * from sysadm.artikel_ekstaff where artcode=artikel.artcode and liefnr=artikel.liefnr)}

alle Artikel mit Einkaufs- Staffelpreisen beim aktiven Lieferanten

{exists (select * from sysadm.artikel_ek where artcode=artikel.artcode and liefnr=artikel.liefnr and preismenge > 1)}

alle Artikel die beim aktiven Lieferanten mit einer Preismenge größer als 1 eingekauft werden

{exists (select * from sysadm.artikel_ek where artcode=artikel.artcode and liefnr=artikel.liefnr and vpe > 1)}

alle Artikel die beim aktiven Lieferanten mit eine VPE größer als 1 eingekauft werden

{exists (select * from sysadm.shop_varianten where artikel_haupt = artikel.artcode)}

alle "Vaterartikel" für Varianten

{not exists (select * from sysadm.shop_varianten where artikel_haupt = artikel.artcode)}

alle Artikel die nicht als "Vaterartikel" angelegt sind

{exists (select * from sysadm.shop_varianten where artikel_variante = artikel.artcode)}

alle Artikel die als Variante einem "Vaterartikel" zugeordnet sind

{not exists (select * from sysadm.shop_varianten where artikel_variante = artikel.artcode)}

alle Artikel die nicht als Variante einem "Vaterartikel" zugeordnet sind

{not exists (select * from sysadm.artikel_ek where artcode = artikel.artcode and ekpreis > 0)}

alle Artikel die keinen aktuellen Einkaufspreis hinterlegt haben

{exists (select * from sysadm.art_shopgruppen where verweis=artikel.artcode

and kz="2501")}

alle Artikel die einer bestimmten Webshop- Kategorie zugeordnet sind (hinter "kz=" bitte das Kennzeichen der gewünschten Kategorie eingeben)

{not exists( select kategorie from sysadm.merkmale where kategorie = artikel.artcode and kennzeichen = 'ART' and merkmal = 'Amazon')}

alle Artikel die NICHT ein bestimmtes Merkmal (z.B. "Amazon") haben

{exists (select * from sysadm.lagerbewegung where artcode = artikel.artcode and datum > 01.01.2013 and belegart = "WE")}

alle Artikel die nach dem 1.1.2013 einen Wareneingang hatten

 

 

 

Angezeigte Spalten

Spalte

Inhalt

Artikelcode

eindeutiger Artikelcode

Bezeichnung

Artikelbezeichnung

Warengruppe

Warengruppe

Artikelgruppe

Artikelgruppe

Lagerort

Lagerort

BS-Ist

Ist- Bestand (physikalisch vorhandener Bestand des Artikels)

BS-Reserviert

Reservierter Bestand (Summe aller noch nicht gelieferten Auftragsmengen)

BS-Frei

Freier bestand (Istbestand - Reservierter Bestand - Mindestbestand)

BS-Bestellt

derzeit bei Lieferanten bestellte Menge des Artikels

BS-Melde

Meldebestand (für Bestellvorschläge, bei Unterschreitung des Meldebestands wird ein Bestellvorschlag ausgelöst, wenn der Artikel auf Bestellvorschläge nach Lagerbestand eingestellt ist )

BS-Min

Mindestbestand (eiserner Reserve)

VK1-VK8

Verkaufspreis für Preisgruppe 1-8 (Nettopreise)

VK9-VK16

Verkaufspreis für Preisgruppe 9-16 (Bruttopreise)

Lieferant

aktiver Lieferant des Artikels

Herstellernummer

Herstellernummer

Langtext

Langtext des Artikels
(Hinweis: Der Langtext scheint hier zwar änderbar zu sein, Änderungen werden aber nicht in der Datenbank abgespeichert. Der Langtext ist nur in geöffneten Artikeln änderbar)

Online

Kennzeichen für einen Webshop

Stückliste

Kennzeichen ob der Artikel eine Stückliste hinterlegt hat

Memo

Memotext für beliebige interne Bemerkungen zum Artikel

Bestellnummer

Bestellnummer des Artikels (nur bei Selektion nach Lieferant)

Hersteller

Hier wird die Nummer des hinterlegten Herstellers angezeigt

Absatz Vergl.-Zr.

Absatzmenge in einem Vergleichszeitraum
(siehe /Dienste/Absatzmengen für Vergleichszeitraum berechnen )

Bestand Lager X

Zusätzlich zum Gesamtbestand der Artikel können die Lagerbestände von bis zu 5 einzelnen Lagern angezeigt werden. Die Anzeige wird in der Lagerverwaltung aktiviert.
Wichtiger Hinweis: Die Anzeige zusätzlicher Lagerbestände verlangsamt die Anzeige und belastet die Datenbank. Die Anzeige sollte daher nur dann aktiviert werden wenn sie wirklich benötigt wird.

Ø Verbrauch linear

Hier wird der zuletzt berechnete lineare Durchschnittsverbrauch angezeigt.

(/Dienste/Durchschnittsverbräuche ermitteln)

Ø Verbrauch gewichtet

Hier wird der zuletzt berechnete gewichtete Durchschnittsverbrauch angezeigt.

(/Dienste/Durchschnittsverbräuche ermitteln)

Ø Verbrauch Datum

Datum des letzten Berechnungslaufs für die Durchschnittsverbräuche.

Reichweite linear

Hier wird die Lagerreichweite (in Tagen) angezeigt.
Formel: freier Bestand / Ø Verbrauch linear * 30

Reichweite gewichtet

Hier wird die gewichtete Lagerreichweite (in Tagen) angezeigt.
Formel: freier Bestand / Ø Verbrauch gewichtet * 30

Min. VK Shops

Mindest- Verkaufspreis für Webshops

Min. VK eBay

Mindest- Verkaufspreis für eBay

Min. VK Amazon

Mindest- Verkaufspreis für Amazon

 
Druck

Ausdruck der Artikelliste aus dem Artikelstamm heraus

( Screenshot anklicken um zu vergrößern )

artikelliste.zoom25

 

Bedienungshinweise für Tabellenfenster

Die Sortierung der angezeigten Daten kann in vielen Fällen durch einen Doppelklick auf die Spaltenüberschrift frei gewählt werden.

Ein erneuter Doppelklick auf die gleiche Spaltenüberschrift kehrt die Sortierung um.

Eine geänderte Sortierung wird nicht abgespeichert, wenn das Fenster das nächste mal geöffnet wird erscheinen die Daten wieder in der ursprünglichen Sortierung

 

Jeder Benutzer kann sich die Reihenfolge der Spalten selbst definieren.

Um eine Spalte an eine andere Stelle zu positionieren wird der Mauszeiger in das untere Viertel der Spaltenüberschrift gebracht.

Der Mauszeiger ändert dann seine Form in ein Spaltensymbol.

Nun kann die Spalte mit gedrückter Maustaste an eine andere Stelle der Tabelle gezogen werden.

 

Auch die Breite der Spalten kann sich jeder Benutzer nach belieben einstellen.

Hierzu wird der Mauszeiger auf die Trennlinie zwischen zwei Spaltenüberschriften positioniert.

Der Mauszeiger ändert dann seine Form in ein Symbol mit zwei Pfeilen.

Nun kann die Spaltenbreite bei gedrückter Maustaste eingestellt werden.

 

Geänderte Spaltenbreiten und Spaltenpositionen werde an jedem Arbeitsplatz lokal abgespeichert.

Beim nächsten Öffnen des Fensters werden die Spalten so angezeigt wie man sie beim letzten mal verlassen hat.

 

Mit einem Rechtsklick in die Tabelle wird ein kleines Kontextmenu angezeigt.
Dieses Kontextmenu enthält Befehle für das anlegen, ändern, löschen und markieren von Datensätzen.

 

Hinweis für die Bedienung über die Tastatur (ohne Maus):

Wenn sich der Cursor oben in der Werkzeugleiste befindet kann mit der ENTER Taste der Fokus in die erste Zeile der Tabelle gesetzt werden.

Hier kann dann mit den Pfeiltasten navigiert werden. Mit F3 können neue Datensätze erfasst werden. F4 öffnet vorhandene Datensätze zur Bearbeitung.