Sie sind hier:  Menü: Datei > Systemeinstellungen > Systemeinstellungen >

Register: Belege 2

Dieses Thema drucken Vorheriges ThemaZurück zur ThemenübersichtNächstes Thema

Beschreibung

 

Einstellungen für die Belegbearbeitung (Teil 2).

 

Screenshot

datei_15_systemeinstellungen_belege2

 

Belege automatisch löschen

Datenfeld

Beschreibung

Angebote bei Auftragserteilung löschen

Wenn diese Option angewählt ist wird beim Wandeln eines Angebotes in einen Folgebeleg das Angebot automatisch gelöscht. Es bleiben also nur die Angebote im System, die noch nicht zum Verkauf geführt haben.

erledigte Aufträge löschen

Erledigte Aufträge werden automatisch gelöscht. Es bleiben also nur neue und teilgelieferte Aufträge im System.

berechnete Lieferscheine löschen

Berechnete Lieferscheine werden automatisch gelöscht. Es bleiben also nur unberechnete Lieferscheine im System.

 

Belege Wandeln

Datenfeld

Beschreibung

beim Wandeln von Verkaufsbelegen als Voreinstellung "Kopftext mitwandeln" verwenden

Wenn diese Option aktiv ist wird beim Wandeln von Verkaufsbelegen als Voreinstellung das Häkchen bei "Kopftext mitwandeln" gesetzt.

beim Wandeln von Verkaufsbelegen als Voreinstellung "Fußtext mitwandeln" verwenden

Wenn diese Option aktiv ist wird beim Wandeln von Verkaufsbelegen als Voreinstellung das Häkchen bei "Fußtext mitwandeln" gesetzt.

beim Wandeln von Verkaufsbelegen als Voreinstellung "Sondertext mitwandeln" verwenden

Wenn diese Option aktiv ist wird beim Wandeln von Verkaufsbelegen als Voreinstellung das Häkchen bei "Sondertext mitwandeln" gesetzt.

beim Wandeln in Gutschriften das Direktlieferungskennzeichen entfernen

Wenn diese Option aktiv ist werden beim Wandeln in Gutschriften (Stornorechnungen) die Direktlieferungskennzeichen in den Positionen gelöscht.

beim Wandeln von Belegen die Kundenanschrift aus dem Kundenstamm holen und aktualisieren

Beim Wandeln von Verkaufsbelegen wird nicht die Anschrift des Ursprungsbeleges in den Zielbeleg übernommen, sondern die im Kundenstamm hinterlegte Anschrift (falls sich die Anschrift des Kunden seit dem letzten Beleg geändert haben sollte).

Beim manuellen Wandeln von Aufträgen als Zielbeleg "Rechnung" statt "Lieferschein vorschlagen

Wenn diese Option angewählt ist wird beim manuellen Wandeln von Aufträgen als Zielbeleg sofort "Rechnung" statt "Lieferschein" angewählt. Firmen die in der Regel nicht mit Lieferscheinen arbeiten sollten diese Option anwählen weil dann nicht jedesmal beim Wandeln von Lieferscheinen auf Zielbeleg "Rechnung" geklickt werden muss.

 

Belege farbig hervorheben

Datenfeld

Beschreibung

Belege mit unterschrittenem Mindest- DB farbig hervorheben

Belege bei denen der Deckungsbeitrag unter dem in den Systemeinstellungen definierten Mindestwert für die Preisgruppe des Belege liegt werden in roter Schrift hervorgehoben dargestellt.
Hinweis: Die Anzeige der Belege wird durch diese Option etwas verlangsamt.

Nicht lieferbare Aufträge automatisch farbig hervorheben

Aufträge werden abhängig von der Lieferbarkeit der Artikel farbig dargestellt.

Hinweis: Die Anzeige der Belege wird durch diese Option stark verlangsamt.

 

Ansprechpartner in neu erstellten Belegen

Datenfeld

Beschreibung

der gerade angemeldete Benutzer

Der gerade angemeldete Benutzer wird bei neuen Belegen als Ansprechpartner eingetragen.

der im Kundenstamm hinterlegte Benutzer

Der im Kundenstamm hinterlegte Ansprechpartner wird bei neuen Belegen als Ansprechpartner eingetragen (nicht der gerade angemeldete Benutzer).

 

Ansprechpartner in gewandelten Belegen

Datenfeld

Beschreibung

Der Ansprechpartner aus dem Ursprungsbeleg

Beim Wandeln von Belegen wird der Ansprechpartner des Ursprungsbeleges in den Zielbeleg übernommen.

der gerade angemeldete Benutzer

Beim Wandeln von Belegen wird der gerade angemeldete Benutzer in den Zielbeleg übernommen.

 

Hinweisfunktionen

Datenfeld

Beschreibung

Hinweise auf unerledigte Belege des Kunden beim anlegen neuer Belege

Bei der Belegerfassung erfolgt ein Hinweis wenn für den Kunden noch andere unerledigte Belege vorliegen.

Hinweise wenn die Menge kein Vielfaches der VPE des aktiven Lieferanten ist in Einkaufsbelegen

Bei der Belegerfassung erscheint ein Dialogfenster, wenn die eingegebene Menge kein ganzzahliges Vielfaches der in den Einkaufsdaten hinterlegten VPE- Menge des aktiven Lieferanten ist. Im Dialog kann der Benutzer entscheiden ob der die Menge Auf- oder Abrunden möchte, oder ob er die Menge beibehalten möchte.
Diese Einstellung ist in den Einkaufsbelegen wirksam.

Hinweise wenn die Menge kein Vielfaches der VPE des aktiven Lieferanten ist in Verkaufsbelegen

Wie vor, jedoch gilt diese Einstellung für Verkaufsbelege.

Hinweise auf nicht ausreichende Lagerbestände während der Belegerfassung

Bei der Bearbeitung von Verkaufsbelegen erfolgt ein Warnhinweis wenn der vorhandene Lagerbestand (freier Bestand) für die Lieferung nicht ausreicht.

Beim Bestellimport keine Kundenmemos zeigen

Beim Bestellimport aus einem Webshop ("/Webshop/Import Bestellungen") werden keine Kundenmemos angezeigt.

Meldung nach der automatischen Erstellung von Ausleihungen

Wenn diese Option aktiv ist erfolgt ein Hinweis nach der automatischen Erstellung von Ausleihungen

Abfrage bei der Rechnungsprüfung

Wenn diese Option angewählt ist erfolgt eine Abfrage bei der Rechnungsprüfung von Wareneingängen bevor die Einkaufspreise im Artikelstamm aktualisiert werden.

Warnung beim Emailversand schon gedruckter/gemailter Belege

Wenn diese Option angewählt ist dann erfolgt beim Emailversand von Belegen ein Hinweis falls der Beleg als "gedruckt" markiert ist.

bei der Belegerfassung warnen wenn ein Artikel schon vorhanden ist

Hier kann gewählt werden ob ein Hinweis erfolgen soll, wenn ein in den Beleg eingegebener Artikel im Beleg schon vorhanden ist.

Hinweis auf fehlendes Lieferdatum beim Abspeichern von Rechnungen

Hier kann eingestellt werden ob beim Abspeichern von Rechnungen ein Warnhinweis kommen soll falls kein Lieferdatum eingetragen ist.
(Bitte beachten Sie die gesetzlichen Vorgaben für Rechnungen! Falls kein konkretes Lieferdatum angegeben wird sollte der Beleg einen allgemeinen Hinweis enthalten, dass das Rechnungsdatum gleich dem Leistungsdatum ist).

bei der Angebotserfassung Hinweis auf Angebote jünger als X Tage

bei der Angebotserfassung erscheint ein Hinweis wenn ein anderer Kunde den gleichen Artikel vor weniger als X Tagen bereits angeboten bekommen hat

bei der Auftragserfassung Hinweis bei Auftragswert unter X EUR (netto)

beim Speichern von Aufträgen erscheint ein Hinweis wenn der Auftragswert unter dem hier eingetragenen Wert liegt (netto)

Warnschwelle für einen Hinweis auf fehlenden Bestand von Farbmaterial

Bei der Belegerfassung erfolgt ein Hinweis wenn eine Farbe gewählt wird und der Materialbestand der Farbe unter dem hier eingetragenen Wert liegt