Sie sind hier:  Menü: Datei > Export Belege an Fibu >

DATEV online Format definieren

Dieses Thema drucken Vorheriges ThemaZurück zur ThemenübersichtNächstes Thema

Beschreibung
 

Hier wird der Export für DATEV online konfiguriert.

 

Im unterschied zu den anderen FiBu Exporten werden hier im Mercator keine Erlöskonten definiert.

Das passiert automatisch anhand  der Daten in den XML Dateien.

Auch die Kunden werden hier nicht anhand der Kundennummer identifiziert, sondern durch den Namen und die Anschrift des Kunden.

Daher ist es unbedingt erforderlich dass die Daten in den Rechnungen vollständig angegebenen sind.

 

Mercator erzeugt die Daten zunächst in einem beliebigen Arbeitsordner.

Dort werden die Belege als PDF und als XML- Datei abgelegt.

Mit einer Batchdatei werden diese Daten dann anschließend in ein ZIP- Archiv gepackt.

Dieses ZIP- Archiv sollte dann genau dort liegen, wo es die DATEV Software erwartet.

 

Zum Packen der Daten können grundsätzlich alle Packprogramme verwendet werden die sich über eine Batchdatei automatisiert aufrufen lassen.

Wir haben hier zu Testen die beliebte Freeware 7-zip verwendet (Download hier).

Die Batchdatei zum Packen der Daten kann z.B. so aussehen:

 

c:\Programme\7-Zip\7z.exe a c:\temp\datevzielordner\archiv.zip c:\temp\datev\*.*

 

Im ersten Abschnitt (c:\Programme\7-Zip\7z.exe) wird der Pfad zur ausführbaren Datei von 7-zip (7z.exe) angegeben.
Laufwerk und Pfad müssen an den Installationsort von 7-zip auf Ihrem PC angepasst werden.

Im zweiten Abschnitt (a) geben wir 7-zip den Befehl Dateien zu einem Archiv hinzuzufügen.

Im Dritten Abschnitt (c:\temp\datevzielordner\archiv.zip)wird das neue Archiv angegeben.
Dieses Archiv muss in dem Ordner liegen, der von der DATEV Software auf neue Daten überwacht wird.

Im vierten Abschnitt (c:\temp\datev\*.*) wird angegeben welche Dateien zum Archiv hinzugefügt werden sollen.
Hier ist der im Mercator definierte Arbeitsordner anzugeben.

 

Für andere Packprogramme ist die Batchdatei entsprechend der Dokumentation des jeweiligen Herstellers anzupassen.

 

Hinweis:

Das Entwerfen und Testen der Batchdatei sollte vorab in einem DOS Fenster (Eingabeaufforderung) durchgeführt werden.
So können Fehlermeldungen und Hinweise der verwendeten Packsoftware besser erkannt und beseitigt werden.
Erst wenn die Batchdatei bei manuellem Aufruf korrekt funktioniert sollte diese im Mercator verwendet werden.

 

 

 

Screenshot

datei_50_exportbelegeanfibu_datev_online

 

Funktionen

Über die Buttons in der Werkzeugleiste können folgende Funktionen aufgerufen werden:

 

Funktion

Beschreibung

 

button_hilfe

Hilfe

Aufruf dieser Hilfe

F1

button_bestaetigen

OK

Fenster schließen und und Daten speichern

F12

Hier finden Sie eine Übersicht aller Schaltflächen und deren Funktionen die im MERCATOR verwendet werden.

 

 

Datenfelder

Datenfeld

Beschreibung

Arbeitsordner

In diesem Ordner legt Mercator die neu erzeugten Dateien ab

Batchdatei zum Packen der Daten

Hier wird der Name einer Batchdatei eingetragen. Die Batchdatei muss Befehle zum Packen der Dateien im Arbeitsordner enthalten. Die gepackte Datei muss in dem Ordner liegen, der von der DATEV Software auf neue Daten überwacht wird.

DATEV Kundenname

Hier geben Sie Ihren eigenen Firmennamen ein. Dieser wird im Feld <clientName> in den XML Daten exportiert. Bitte stimmen Sie diesen Namen mit Ihrem DATEV Berater ab.

Transaktions ID's exportieren

Wenn diese Option angewählt ist werde die evtl. in den Belegen enthaltenen Transaktions- ID's exportiert.
Die Transaktions- ID wird dann durch ein Minuszeichen getrennt vorn in das  Datenfeld <bookingText> geschrieben. Beispiel:
<bookingText>12345678-Erloese 19% Inland</bookingText>

Feld <bpAccountNo> exportieren

Hier kann eingestellt werden ob in den XML- Dateien zu den Rechnungen das Feld <bpAccountNo> mit den Kundennummern enthalten sein soll oder nicht.