Sie sind hier:  Menü: Datei > Systemeinstellungen > Systemeinstellungen >

Register: System 1

Dieses Thema drucken Vorheriges ThemaZurück zur ThemenübersichtNächstes Thema

Beschreibung
 

Hier werden die wichtigsten Parameter für die Mercator Warenwirtschaft eingestellt.

 

Screenshot

datei_05_systemeinstellungen_system

 

Optionen beim Programmstart

Datenfeld

Beschreibung

schwarzes Brett anzeigen

Hier wird festgelegt ob das "schwarze Brett" bei jedem Programmstart angezeigt werden soll oder nicht.

Hinweise auf neue Programmfunktionen anzeigen

Wenn diese Option aktiviert ist werden beim Programmstart Hinweise auf besonders wichtige Neuerungen angezeigt. Jede Neuerung wird dabei für jeden Benutzer nur einmal angezeigt. Jeder Benutzer kann die Anzeigefunktion für sich persönlich abschalten wenn er sich dadurch gestört fühlt.

 

Mwst- Sätze

Datenfeld

Beschreibung

Mwst- Sätze

Hier werden die aktuellen Prozentsätze für die Mehrwertsteuer eingetragen.
Es wird empfohlen in Klasse 1 den Steuersatz für die volle Umsatzsteuer einzutragen, in Klasse 2 den Steuersatz für die ermäßigte Umsatzsteuer.

Klassen 3 und 4 stehen für besondere Steuersätze zur Verfügung.

Die hier hinterlegten Prozentsätze werden bei der Erstellung neuer Belege in diese Belege eingetragen. Beim Wandeln in Folgebelege werden die Prozentsätze aus den Usprungsbelegen in die Folgebelege übernommen.

Steuersatz für Versandkosten automatisch anpassen

Wenn diese Option aktiv geschaltet ist wird bei Belegen mit ausländischer Lieferanschrift der USt.-Satz für die Versandkosten automatisch angepasst. Es wird der USt.-Satz eingestellt der in den Artikeldaten die höchste Summe aufweist.

 

Mahnwesen

Datenfeld

Beschreibung

1. Mahnung nach Tagen

Hier wird festgelegt nach wie vielen Tagen Verzug Rechnungen zur Mahnung vorgeschlagen werden sollen.

Das späteste Zahlungsdatum einer Rechnung ergibt sich aus dem Rechnungsdatum plus der in der Zahlungsart der Rechnung hinterlegten Zahlungsfrist (Tage Netto) in Tagen.

Nachfrist in Tagen

Wenn eine Rechnung angemahnt wird, dann wird dem Kunden eine Nachfrist zur Zahlung der Rechnung gesetzt. Die Länge dieser Nachfrist wird hier festgelegt. Nach Ablauf der Nachfrist wird die Rechnung für die nächste Mahnstufe vorgeschlagen.

Mahngebühr Stufe 1

Mahngebühr für die 1. Mahnung.

Mahngebühr Stufe 2

Mahngebühr für die 2. Mahnung.

Mahngebühr Stufe 3

Mahngebühr für die 3. Mahnung.

Verzugszinsen %

Hier wird der Prozentsatz für die Berechnung von Verzugszinsen hinterlegt.

 

Nachkommastellen für Mengen

Datenfeld

Beschreibung

Belege und Inventur

In der Belegerfassung und in der Inventur haben die Mengenfelder die hier hinterlegte Anzahl von Nachkommastellen.

Artikelstamm

In der Tabellenansicht der Artikel werden Bestände mit der hier hinterlegten Anzahl von Nachkommastellen angezeigt.

 

Deckungsbeiträge ermitteln (allg.)

Datenfeld

Beschreibung

Deckungsbeiträge ermitteln (allg.)

Mercator zeigt an verschiedenen Stellen die erreichten Deckungsbeiträge an (Belegerfassung, Statistik, Preisfindung, ...).
Hier wird eingestellt welcher Einkaufspreis in Ihrem Unternehmen für die Berechnung des Deckungsbeitrages verwendet werden soll.

Der durchschnittliche EK wird automatisch bei der Buchung von Wareneingängen ermittelt. Da der durchschnittliche EK mit Gewichtung der Lagerbestände errechnet wird ist dieser EK ein guter Indikator für den wirklich gezahlten Einkaufspreis.
Der letzte EK wird ebenfalls bei jedem Wareneingang gebucht, allerdings nicht mit Gewichtung der Lagerbestände.
Der aktuelle EK ist der gerade beim aktiven Lieferanten hinterlegte Einkaufspreis. Diese Einstellung ist sinnvoll für Firmen die ganz oder überwiegend ohne eigene Lagerbestände arbeiten.

 

Deckungsbeiträge ermitteln (für Direktlieferungen)

Datenfeld

Beschreibung

Deckungsbeiträge ermitteln (für Direktlieferungen)

Bei Lieferungen ab dem eigenen Lager wird meist mit dem letzten oder dem durchschnittlichen EK gearbeitet, während für Direktlieferungen aber oft der aktuelle EK besser geeigneter ist. Darum kann hier gesondert eingestellt werden welcher EK bei Direktlieferungen in die Belege übernommen und für die Berechnung der Deckungsbeiträge verwendet werden soll.

 

Preisgruppen

Datenfeld

Beschreibung

Bezeichnung

Die 16 vorhandenen Preisgruppen können für verschiedene Zwecke verwendet werden (Kundengruppen, Kunden, eBay, Amazon). Die hier hinterlegten Bezeichnungen für die Preisgruppen werden im Artikelstamm auf Register "Preise" eingeblendet damit jederzeit sichtbar ist wozu jede Preisgruppe verwendet wird.

Die Preisgruppen 1 bis 8 sind grundsätzlich für Nettopreise vorgesehen, ab Preisgruppe 9 werden Bruttopreise incl. Mwst. verwendet.

DB Warnung %

In geöffneten Belegen und währen der Belegerfassung wird ständig der mit diesem Beleg erreichte Deckungsbeitrag berechnet.

Hier kann für jede Preisgruppe ein Warnschwelle definiert werden.

Wenn in einem Beleg der hier hinterlegte prozentuale Deckungsbeitrag nicht erreicht wird, dann springt der in den Belegpositionen rechts unten angezeigte Indikator von der Farbe "grün" um auf die Farbe "rot".
Man kann also an diesem Indikator sofort erkennen on man mit dem Beleg noch "im grünen Bereich" liegt.

Selbst wenn der Kunde bei der Belegerfassung über die Schulter schaut wird der Mercator Benutzer über die Marge informiert ohne dass der Kunde dies bemerkt.

 

Kassenmodul

Datenfeld

Beschreibung

Preisgruppe für das Kassenmodul

Hier wird definiert welche Preisgruppe für das Kassenmodul verwendet werden soll. Für das Kassenmodul können die Preisgruppen 9 bis 16 verwendet werden.

 

Email- Optionen

Datenfeld

Beschreibung

Emailversand über Mailserver statt über lokale Clients

Mit dieser Option wird der Emailversand direkt über beliebige Mailserver aktiviert. Ein lokal installierter Email- Client (Outlook) ist dann für den Versand von Emails nicht mehr erforderlich.
Wenn hier kein Häkchen gesetzt ist werden Emails über die MAPI Schnittstelle an das lokale Windows übergeben. Bei neueren Windows- bzw. Outlook Versionen wird die MAPI Schnittstelle allerdings nicht mehr unterstützt.

beim lokalen Versand den Outlook Dialog öffnen

Falls der Emailversand über ein lokal installiertes Outlook (MAPI) erfolgt kann hier eingestellt werden ob sich bei jedem Emailversand zunächst der Outlook Dialog geöffnet werden soll oder nicht.