Sie sind hier:  Menü: Stammdaten > Artikelstamm > Eingabe-/Änderungsmaske >

Register: Bestände

Dieses Thema drucken Vorheriges ThemaZurück zur ThemenübersichtNächstes Thema

Beschreibung

Dieses Fenster enthält alle Informationen zu den Lagerbeständen eines Artikels.

 

Screenshot

stammdaten_21_artikel_06

 

Funktionen

Über die Buttons in der Werkzeugleiste können folgende Funktionen aufgerufen werden:

 

Funktion

Beschreibung

 

button_hilfe

Hilfe

Aufruf dieser Hilfe

F1

button_drucken

Artikelstammblatt drucken

Druckt das Artikelstammblatt

F11

button_skip_erster

erster Datensatz

Blättert zum ersten Artikel im selektierten Artikelstamm

F5

button_skip_vohriger

voriger Datensatz

Blättert zum vorigen Artikel

F6

button_skip_naechster

nächster Datensatz

Blättert zum nächsten Artikel

F7

button_skip_letzter

letzter Datensatz

Blättert zum letzten Artikel im selektierten Artikelstamm

F8

button_abbrechen

Abbruch

Schließt das Fenster ohne Speicherung der Grunddaten

ESC

button_bestaetigen

Ok

Schließt das Fenster mit Speicherung aller Daten

F12

button_suche

Reservierungen

Zeigt eine Tabelle mit den vorhandenen Reservierungen des Artikels

 

Hier finden Sie eine Übersicht aller Schaltflächen und deren Funktionen die im MERCATOR verwendet werden.

 

Datenfelder

Datenfeld

Beschreibung

Mindestbestand

"eiserne Reserve" des Artikels

Der angegebene Mindestbestand verringert die verfügbare Menge des Artikels. Der Mindestbestand bleibt also immer für Notfälle am Lager. Manuell kann der Mindestbestand natürlich verkauft werden, automatisierte Abläufe sollen den Mindestbestand aber nicht angreifen.

Meldebestand

bei Unterschreitung des Meldebestandes wird ein Bestellvorschlag erzeugt

Soll- und Meldebestände lassen sich unter "/Dienste/Soll- und Meldebestände ermitteln" automatisch berechnen. Dabei werden die durchschnittlichen Verbräuche und die Lieferzeit des aktiven Lieferanten berücksichtigt. Einzelheiten siehe hier.

Sollbestand

In Bestellvorschlägen wird eine Bestellmenge vorgeschlagen, die den Bestand des Artikels genau auf den Sollbestand auffüllt.

Soll- und Meldebestände lassen sich unter "/Dienste/Soll- und Meldebestände ermitteln" automatisch berechnen. Dabei werden die durchschnittlichen Verbräuche und die Lieferzeit des aktiven Lieferanten berücksichtigt. Einzelheiten siehe hier.

Ist-Bestand

physikalisch vorhandener (zählbarer) Bestand des Artikels

reserviert

durch ungelieferte oder teilgelieferte Aufträge reservierte Menge

verfügbar

verfügbarer Bestand

Ist-bestand - Mindestbestand - reservierte Menge

Auto-Melde

Meldebestand für die Umlagerungsautomatik (Nachpacken im Versandlager)

Auto-Soll

Sollbestand für die Umlagerungsautomatik

derzeit bestellt

derzeit bestellte Menge

Bewertungssatz %

Bewertungssatz für Inventur und Lagerbewertungsliste
(hier können veraltete oder beschädigte Artikel finanziell abgewertet werden)

letzte Inventur am

Datum der letzten Inventur

Grund

Abwertungsgrund

z.B. "beschädigt", "veraltet", "verschmutzt"

Inventurbestand

letzter Inventurbestand

Der in der letzten Inventur festgestellt Bestand des Artikels.

Tabelle "Bestandsverteilung"

zeigt die Verteilung des vorhandenen Bestandes auf die Läger bzw. Lagerorte

Tabelle "Seriennummern"

zeigt die vorhandenen Seriennummern des Artikels
(falls der Artikel auf SN- Erfassung bei Wareneingang eingestellt ist)

 

Hinweis zu den reservierten und bestellten Mengen

Die reservierte Menge ist die Summe aller noch nicht an die Kunden gelieferten Auftragspositionen.
Die bestellte Menge ist entsprechend die Summe aller noch nicht von den Lieferanten gelieferten Bestellpositionen.

Beide Werte werden normalerweise automatisch berechnet wenn Aufträge/Bestellungen eingegeben oder geändert werden.

Durch Abstürze oder Unterbrechungen kann es aber vorkommen daß die automatisch berechneten Summen nicht mehr stimmen.

Aus diesem Grund gibt es unter /Datei/Systemeinstellungen/Datenbereinigung auf der Registerkarte "abgleichen" die Funktion "bestellte und reservierte Mengen neu berechnen".

Wenn sie diese Funktion ausführen werden alle reservierten und bestellten Mengen komplett neu berechnet.

Diese Funktion sollte zur Sicherheit regelmäßig benutzt werden, oder aber wenn Abweichungen in den bestellten/reservierten Mengen auffallen.

 

Multichannel eCommerce Datenverteilung
Einige Daten auf dieser Registerkarte werden in verschiedenen Systemen/Schnittstellen/Marktplätzen gemeinsam verwendet.
Eine genaue Übersicht aller Gemeinsamkeiten finden hier: Multichannel eCommerce Datenverteilung